Dänemark

Fähren nach Dänemark

Zwischen dem echten Skandinavien und dem europäischen Festland gelegen, ist Dänemark ein schwierig zu greifendes Land. In vielerlei Hinsicht teilt es sich die Eigenschaften der beiden Regionen. Dänemarks Preise und Trinkgesetze sind weitestgehend im Einklang mit den restlichen Ländern Europas, während die Sozialpolitik und der Regierungsstil deutlich skandinavischer Natur sind. Die Sozialleistungen und der Lebensstandard sind hoch und die Politiker sehr auf Einigkeit bedacht. Dänemark ist das touristisch am einfachsten zugängliche Land Skandinaviens, sowohl in Bezug auf Kosten als auch von der Entfernung her. Abgesehen von vereinzelten kleinen Inseln, machen drei wichtigste Landmassen das Land aus: die Inseln Seeland und Fünen sowie die Halbinsel Jütland, die sich von Deutschland aus nach Norden erstreckt. Die überwiegende Mehrheit der Touristen besuchen Seeland (Sjælland) und insbesondere die größte Stadt des Landes: Kopenhagen. Sie ist ein aufregender Brennpunkt, mit einer schönen Altstadt, einer guten Auswahl an Museen und einem ausgelassenen Nachtleben. Zealands kleiner Nachbar Fünen (Fyn), hat nur ein städtisches Gebiet in Odense und ist sonst eher ein ruhiger Ort. Nur Jütland (Jylland) ist weit genug weg von Kopenhagen entfernt, um eine wirklich individuelle Art zu haben. Dänemarks abwechslungsreiche Landschaft reicht von sanften grünen Hügeln bis hin zu einsamen Heiden. Århus und Aalborg sind zwei der lebendigsten Städte abgesehen von der Hauptstadt.

Routen und Häfen in Dänemark