COVID-19 Information Bitte klicken Sie hier für mehr Informationen in Bezug auf die derzeitige COVID-19 Situation, Gutscheine, Stornierungen, Rückerstattungen und Änderungen von Fährüberfahrten.

Ancona - Durres ist eine unserer meistgebuchten Routen und ist für die Hauptfahrzeiten häufig ausgebucht.
Tipp: Warten Sie nicht bis es zu spät ist! Buchen Sie jetzt, um die bevorzugte Abfahrtszeit zu sichern.

Warum sollten Sie
Direct Ferries nutzen?

Fähren für 3325 Routen und 764 Häfen weltweit

Mehr als 2,5 Millionen Kunden vertrauen uns

Wir arrangieren über 1,2 Millionen Überfahrten pro Jahr

Wir prüfen täglich bis zu 1 Millionen Preise für unsere Kunden

Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte unsere Fähren von Italien nach Albanien Seite.

An Bord der Fähren

Ancona - Durres Reedereien

    • 4 Sailings Weekly 16 hr
    • Get price

Ancona Durres Fähre Bewertungen

  • "Gute pünktliche Überfahrt "

    Gute Überfahrt nach Durres. Pet Kabine war OK und sauber.

    '' travelled on

    Weiter Weniger
  • "Jeffi "

    Wahr kalt in der kabine

    '' travelled on

    Weiter Weniger
  • "Erholsame Ueberfahrt"

    Sehr gutes Professionelles Schiffsmanagement

    '' travelled on

    Weiter Weniger
  • "Im grossen und ganzen OK"

    Ausser dass unser Zimmer nicht sauber war und fremde Haare herum lagen. Wir haben das Zimmer selber geputzt

    '' travelled on

    Weiter Weniger

Ancona nach Durres Fähre

Die Ancona Durres Fährstrecke verbindet Italien mit Albanien. Aktuell gibt es nur eine Reederei, die diese Strecke anbietet, Adria Ferries. Die Überfahrt wird bis zu 4 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 16 Stunden.

Ancona Durres Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison variieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Ancona Reiseführer

Ancona liegt in der Marche Region in Italien, etwa 280 km nordöstlich von Rom, an der Adriaküste und zwischen den Hängen der Vorgebirge des Monte Conero, Monte Astagno und Monte Guasco. Der Hafen der Stadt ist beim Personenverkehr beliebt und ist einer der wichtigsten Häfen an der Adria.

Es gibt viele Sachen zu sehen und zu tun. Die Ancona Kathedrale ist Judas Cyriakus gewidmet und wurde im 11. Jahrhundert geweiht, und der Bau im 1189 abgeschlossen. Die Kathedrale ist durch ihre zwölfeckige Kuppel über dem Zentrum gekennzeichnet, die von Margaritone d'Arezzo 1270 geändert wurde. Ein gotisches Portal, das Giorgio da Como (1228) zugeschrieben wird beherrscht die Außenseite.

Der Hafen ist beliebt bei Passagiere, die in Länder rund um die Adriaküste reisen, einschließlich Griechenland, Türkei, Kroatien, Albanien und Montenegro. Zu den verfügbaren Reiseziele zählen Split, Rijeka, Zadar, Hvar, Dubrovnik, Bari, Patras und Igoumenitsa.

Zu Einrichtungen im Hafen gehören ein Café, Toiletten und ein kleiner Laden. Es stehen kurzfristige und langfristige Parkmöglichkeiten zur Verfügung, wie auch Behindertenparkplätze.


Durres Reiseführer

Durres ist an der Westküste von Albanien gelegen und befindet sich an der Adria. Es ist etwa 35 km von Tirana, der Hauptstadt Albaniens, und 30 km vom internationalen Flughafen Tirana entfernt.

Die Stadt liegt an der Küste an einer der engsten Stellen in der Adria. Der italienische Hafen Bari ist rund 300 km entfernt und Brindisi 200 km. Durres ist eine der größten Städte sowie der größte Hafen in Albanien. Es ist auch eine der ältesten Städte, die ihre Ursprünge bis zum 627 vor Christus zurückverfolgen kann.

Die Stadt ist die Heimat einer alten Stadtmauer, der auch Durres Burg genannt wird, während das größte Amphitheater des Balkans in der Stadt in der Nähe des Hafens liegt. Diese Konstruktion aus dem ersten Jahrhundert wird derzeit geprüft, um UNESCO-Weltkulturerbe zu werden.

Andre wichtige Gebäude in Durres beinhalten die Hauptbibliothek, das Kulturzentrum mit dem Alexander Moissi Theatre, das Estrada Theater, das Puppentheater und die Philharmonie. Es gibt auch mehrere Museen wie das Durres Archäologische Museum, die königliche Villa von Durrës und das Geschichtsmuseum (Haus des Aleksandër Moisiu).